Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /var/www/emmentaler/wp-content/plugins/content-by-country-free/public/class-cbc-free-public.php on line 281
FAQ Archives - Emmentaler AOP Switzerland

Fragen &

Antworten

von Emmentaler AOP
FAQ
EMMENTALER AOP

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Wissenswertes und Interessantes über den Emmentaler AOP.

Emmentaler AOP ist zu 100% frei von künstlichen Zusatzstoffen. Silofutter ist zur Fütterung unserer Milchkühe verboten. Auch gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind nicht erlaubt, somit ist Emmentaler AOP garantiert GVO-frei.
Emmentaler AOP enthält keinen Milchzucker (Laktose), daher können auch Menschen mit Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) bedenkenlos alle Emmentaler AOP Reifegrade geniessen. Der Milchzucker wird bereits in den ersten 24 Stunden von den Milchsäurebakterien vollständig zu Milchsäure vergoren oder abgebaut.
Je nach Käserei werden unterschiedliche Labsorten verwendet:
  • Tierisches Lab: Dabei wird ein Enzym verwendet, das aus Kälbermägen gewonnen wird. Dieses enthält keine Fleisch- oder Magenanteile.
  • Mikrobielles Lab: Dabei wird das Enzym im Labor von Schimmelpilzkulturen hergestellt. Es wird auch als Labaustauschstoff bezeichnet und wird meist von Vegetariern bevorzugt.
Um herauszufinden, mit welchem Lab Ihr Käse hergestellt wurde, können Sie über die Käsereinummer (auf der Käserinde zu finden) die verantwortliche Dorfkäserei ausfindig machen und direkt anfragen.
AOP ist die Abkürzung für «Appellation d’Origine Protégée». Das heisst übersetzt «geschützte Ursprungsbezeichnung». 2006 wurde Emmentaler diese geschützte Ursprungsbezeichnung zuerkannt, und seitdem heisst die Marke «Emmentaler AOP».
Was im Emmentaler AOP steckt: Die natürlichen Inhaltsstoffe sind ideal für eine ausgewogene Ernährung.
  • Aus 100% Rohmilch
  • Frei von Zusatzstoffen
  • Von Natur aus laktosefrei und glutenfrei
  • Von Natur aus reich an Propionsäure = positive Wirkung auf das Immunsystem
  • Rohmilchprodukte haben einen positiven Effekt auf das Mikrobiom der Darmflora
  • Reich an Kalzium
  • Mit Vitaminen A, D, B2 und B12
  • Sehr tiefer Salzgehalt/100 g: 0,5 g
  • Fettgehalt: 45% FIT (Fett in der Trockenmasse)
  • Kalorien/100 g: 395 kcal
Für Emmentaler AOP wird ausschliesslich frische Rohmilch von Kühen verarbeitet, die silofrei gefüttert werden, also vor allem Gras und Heu fressen. Die Verwendung jeglicher Zusatzstoffe oder gentechnologisch veränderter Mittel ist gemäss Pflichtenheft AOP verboten.
Für die Herstellung von Emmentaler AOP gibt es ein Pflichtenheft mit präzisen Auflagen: Dazu gehören das geografische Gebiet, die exakte Beschreibung der Produkte, die Anforderungen an die Milchproduktion, die Käseherstellung sowie an die Käsereifung und die Pflege. Auch die Qualitätsbeurteilung von Emmentaler AOP ist darin vorgegeben und damit sogar die Anzahl und Grösse der Löcher. Nur wenn alle Anforderungen erfüllt sind, wird aus einem Käse ein Emmentaler AOP. Damit garantieren wir das Wohl der Tiere und der Natur sowie eine erstklassige Käsequalität für höchsten Genuss.
  • Regional produziertes Schweizer Naturprodukt
  • Klar definiertes, geografisch eingegrenztes Produktionsgebiet
  • Maximale Distanz zwischen Milchbauer und Käserei: 20 km Luftlinie (kurze Transportwege, wenig Emissionen)
  • Verwendung von frischer Rohmilch (keine Erhitzungsverfahren erlaubt), die spätestens nach 24 Stunden verarbeitet wird
  • Regionale, gewerbliche Milchproduktion und -verarbeitung (keine Fabrik-/ Industrieproduktion)
  • Kühe haben viel Auslauf im Freien (Tageslicht)
  • Kühe werden mit frischem Gras und Heu gefüttert
  • Gentechnik-Futter und konserviertes Silagefutter sind verboten
  • Bauernbetriebe ohne Massentierhaltung (Ø 26 Kühe / Milchbauernbetrieb)
  • Gentechnisch veränderte Labstoffe und Kulturen sind verboten
  • Milchmenge: 1200 Liter Milch für einen ganzen Laib (rund 100 kg)
  • Lange Ausreifbarkeit: mindestens 4 Monate bis 30 Monate Reifedauer (hohe Verarbeitungsqualität)
  • Permanente Pflege und Kontrolle während der Reifezeit
Zur Auflockerung können Sie auf einer virtuellen Reise durchs Emmental die Regeln spielerisch erkunden: Zur virtuellen Erlebniswelt.
Emmentaler AOP hat kirschlochgrosse, mehrheitlich 2–4 cm grosse Löcher.
Emmentaler AOP Laibe sind rund, flach bis gewölbt und haben einen Durchmesser von 80–100 cm. Sie sind 16–27 cm hoch und wiegen 75–120 kg (durchschnittlich 95 kg).
Die charakteristischen Löcher des Emmentaler AOP bilden sich während des Reifeprozesses: Durch die natürliche Gärung entsteht Kohlensäuregas, das sich an verschiedenen Stellen im Käseteig sammelt, ohne entweichen zu können.
Emmentaler AOP enthält 0,5 g Kochsalz auf 100 g Käse, somit hat er den tiefsten Salzgehalt aller Hartkäsesorten.
Gemäss Pflichtenheft: Das Gebiet für Emmentaler umfasst die Kantone Aargau, Bern ohne den Amtsbezirk Moutier, Glarus, Luzern, Schwyz, Solothurn, St. Gallen, Thurgau, Zug und Zürich sowie den See- und Sensebezirk des Kantons Freiburg.
HABEN SIE Noch fragen?
Haben Sie weitere Fragen über Emmentaler AOP oder möchten Sie mehr dazu erfahren? Dann melden Sie sich gerne per E-Mail.

Suche

Was möchten Sie finden?

Schnelleinstieg